Sahanya

Samstag, 21. 08. 2004

Filme aus den 80ern

Filed under: — Sahanya @ 17:59

Rob Lowe Wer gerne in Erinnerungen an die Kinofilme der 80er Jahre schwelgt ist auf der Seite 80′s Movies Rewind bestens aufgehoben.

Dort „begegnete” ich dem auch schon fast in Vergessenheit geratenen Rob Lowe wieder und begab mich auf die Suche: was macht der eigentlich heute? Kurze Antwort: spielt in der amerikanischen TV-Serie Dr. Vegas mit. Viel interessanter fand ich allerdings diese Nachricht:

He is half-brothers with Brad Pitt.

(Quelle: CelebrityWonder)

Da mu├čte ich nat├╝rlich auf der entsprechenden Seite des Halbbruders nachschauen, konnte allerdings keine Best├Ątigung dieser verwandtschaftlichen Beziehung finden.

Dienstag, 17. 08. 2004

Film-Klischees

Filed under: — Sahanya @ 18:07

No matter how dead you think you’ve killed a bad guy, he can still get up at least 3 more times. Therefore, always make sure to leave his gun in or near his hand after you’ve killed him and you turn away to comfort the girl.

When you use a movie taxi don’t ever give any change. Drivers won’t know what to do with it. Just say “thank you” when you pay a bill, reach into your pocket without looking, take out whatever note is in it – it will just fit.

Two total strangers, upon falling into bed together, will always reach an incredibly intense, mutual, and SIMULTANEOUS orgasm on the first try.

Gefunden bei The Movies Cliches List

Mittwoch, 14. 07. 2004

Open-Air-Kinos

Filed under: — Sahanya @ 19:49

Nachdem ich die Hoffnung auf einen Sommer dieses Jahr noch nicht aufgegeben habe, k├Ânnte man ja nach der Beach-Party ins Kino gehen. Hier eine Liste mit Open-Air-Kinos in Deutschland, der Schweiz und ├ľsterreich.

Wer speziell eine Auff├╝hrung der HdR-Trilogie sucht ist in Peruns HdR-Wiki richtig ;-)
(weiterlesen…)

Sonntag, 11. 07. 2004

Memento

Filed under: — Sahanya @ 13:33

Memento „Und jetzt das ganz nochmal von vorne.” Das war der Gedanke, der mir unwillk├╝rlich durch den Kopf schoss, als der Abspann des Filmes lief. Aber zur├╝ck zum Anfang. Die Geschichte ist eigentlich relativ schnell erz├Ąhlt. Ein Mann (Leonard Shelby dargestellt von Guy Pearce) macht sich auf die Suche nach dem Vergewaltiger und M├Ârder seiner Frau – Rache ist sein einziges Ziel. Doch er hat ein Problem: sein Kurzzeitged├Ąchtnis funktioniert seit dem ├ťberfall auf seine Frau und ihn nicht mehr. Also gestaltet sich die Suche nach dem M├Ârder als schwierig, denn gewonnene Erkenntnisse muss er aufschreiben bzw. sich auf seinen K├Ârper t├Ątowieren lassen, um sie auch 5 Minuten sp├Ąter noch zu wissen.

Die Besonderheit des Filmes ist allerdings eine andere: Achtung Spoiler!
(weiterlesen…)

Mittwoch, 24. 03. 2004

Das Leben des Brian …

Filed under: — Sahanya @ 20:09

Das Leben des Brian … soll in den USA wieder in die Kinos kommen — als Reaktion auf Mel Gibsons Jesus-Film. Den w├╝rde ich mir auch mal wieder in deutschen Kinos w├╝nschen.

Die ganze Meldung hier.

Sonntag, 29. 02. 2004

American History X

Filed under: — Sahanya @ 11:00

American History X Habe letzte Nacht den beeindruckenden Film American History X gesehen.

Die Geschichte eines Nazis in den USA, der nach seinem Gef├Ąngnisaufenthalt versucht, sein Leben neu zu beginnen und sich von seinen ehemaligen „Freunden” zu distanzieren. Seine gr├Â├čte Sorge gilt allerdings seinem j├╝ngeren Bruder, der ihn als Held glorifiziert und in seine ideologischen Fu├čstapfen getreten ist.

Ein wirklich sehenswerter Film, mit den sehr guten Hauptdarstellern Edward Norton und Edward Furlong, der es schafft (ohne p├Ądagogischem Zeigefinger) die Ursachen und vor allen Dingen die Auswirkungen von Rassismus eindrucksvoll darzustellen.

Donnerstag, 05. 02. 2004

Findet Nemo

Filed under: — Sahanya @ 22:55

Habe gerade What Finding Nemo Character are You? bei Momo gefunden.

Ich bin mit meinem Ergebnis zufrieden und Ihr?

Dory

brought to you by Quizilla

Donnerstag, 29. 01. 2004

Trainspotting

Filed under: — Sahanya @ 15:01

TrainspottingHabe gestern Nacht noch den Film „Trainspotting” im Fernsehen gesehen. Ich hatte ihn schon einmal vor Jahren auf Video gesehen und muss sagen, meine Erinnerung hat mich nicht get├Ąuscht.

Schon damals fand ich den Film ├Ąu├čerst beklemmend und konnte die Kritiken, die baupteten, der Film w├Ąre eine Verherrlichung des Drogenkonsums ├╝berhaupt nicht verstehen. Der Film hat mich trotz einiger witziger Szenen insgesamt bedr├╝ckt, angeekelt, fassungslos gemacht … — nicht falsch verstehen: ich finde den Film sehr gut!

Vielleicht r├╝hrt meine Abneigung gegen Drogen aus der Tatsache, dass ich denke die Realit├Ąt ist sch├Ân! Nat├╝rlich nicht immer. Mein Leben ist auch nicht nur purer Sonnenschein und ich wei├č auch, dass es vielen Menschen wirklich dreckig geht, aber immer wieder gibt es doch Momente im Leben in denen man denkt: „Mensch, ist das sch├Ân.” Das k├Ânnen dann ganz unterschiedliche Sachen sein: der erste Platzregen im Sommer, der erste Schnee, ein sch├Âner Abend mit Menschen, die man liebt, ein gem├╝tliches Wochenende im Bett, oder einfach nur ein Gef├╝hl, das einen pl├Âtzlich ├╝berkommt: in der Fu├čg├Ąngerzone, auf dem Weg zur Arbeit … Mir geht es zumindest manchmal so und das will ich mir nicht durch irgendwelche Drogen vernebeln bzw. nehmen lassen.

In diesem Sinne:

Just say Ho!

 

Powered by WordPress | Angepasst von: www.vlad-design.de