Sahanya

Sonntag, 01. 01. 2006

Leichte Folter

Filed under: — Sahanya @ 13:35

In der Regel startet man ja mit guten VorsĂ€tzen ins neue Jahr. Frieden fĂŒr Alle usw., aber die Zeiten haben siche eindeutig geĂ€ndert und so hat der Bund Deutscher Juristen einen anderen Wunsch fĂŒr die Zukunft:

Vorsitzender Grötz sagte, leichte Foltermaßnahmen mĂŒssten erlaubt werden.

(Quelle: MDR)

Gestolpert bin ich ĂŒber diese Meldung eigentlich ĂŒber den Spiegel-Newsfeed. Dort scheint den Redakteuren die folgende Überschrift oder der gesamte Artikel doch zu riskant zu sein, so dass er nicht mehr erreichbar ist.

Tabubruch: Juristenbund macht sich fĂŒr Folter stark

In diesem Sinne: Ein Frohes (folterfreies) Neues

1. Nachtrag: Kiesow hat sich ernsthaftere Gedanken zu diesem Thema gemacht. Er scheint auch noch den Original-Artikel beim Spiegel gelesen zu haben.

2. Nachtrag:

Ein Neujahrsscherz
Ein angeblicher “Bund deutscher Juristen” hĂ€lt zum Neujahrstag die Medien zum Narren. Am Morgen meldete der angebliche Verein auf seiner Internetseite, Vorsitzender Grötz fordere eine Abkehr vom Folterverbot. Die Agentur AP verbreitete die Nachricht durch ganz Deutschland. Nach zwei Stunden zog die Agentur die Aussagen zurĂŒck. Doch zu diesem Zeitpunkt waren bereits mehrere Medien auf die Falschmeldung hereingefallen. Nach Recherchen von MDR Info existiert weder der Bund deutscher Juristen noch Vorsitzender Grötz. Die Internet-Adresse des angeblichen Vereins wurde erst vor vier Tagen in den USA angemeldet. Unter der Kontakt-Telefonnummer in Arizona wurden bereits zahlreiche weitere Webseiten registriert.

(Quelle: MDR)

Kein Scherz nach meinem Geschmack. Da war der Spiegel wohl einfach nur klever und hat sich nicht so ĂŒbers Ohr hauen lassen wie ich. Ich hatte zwar auch nach dem Bund deutscher Juristen gegoogelt und nichts gefunden, aber keinen Verdacht geschöpft.

Das wirklich beÀngstigende an der Geschichte ist allerdings, dass so eine Meldung als wahr durchgeht und erstmal kaum einer Verdacht schöpft. Böse Zeiten in denen wir leben.

Der Beitrag von Kiesow behĂ€lt trotzdem seine GĂŒltigkeit.

2 Kommentare

  1. hmm, vielleicht soll der artikel erst morgen erscheinen und wurde aus versehen schon heute veröffentlicht?

    Kommentar by kiesow — Sonntag, 01. 01. 2006 @ 13:58

  2. [...] ernt worden, aber nicht schnell genug, um nicht doch bemerkt zu werden (nebenbei: auch der eine oder andere Blog hat sie begierig aufgesogen.) Mal abgesehen von der Schaden [...]

    Pingback by {clausmoser|com} » Grubenhunde — Montag, 02. 01. 2006 @ 10:35

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

 

Powered by WordPress | Angepasst von: www.vlad-design.de