Sahanya

Mittwoch, 13. 07. 2005

Durchschnittseinkommen

Filed under: — Sahanya @ 19:18

Es lĂ€uft wohl etwas schief, wenn man sich in der Mittagspause ĂŒberlegt, wo das Einkommen abgeblieben ist, dass einem noch zum Durchschnittseinkommen fehlt.

Folgende Statistik diente dafĂŒr als Grundlage (obwohl hier nicht ausdrĂŒcklich die Rede vom Durchschnittseinkommen ist, gehe ich dennoch davon aus, dass dieses gemeint ist):

Einkommenstabelle
Quelle: Kölner Stadt Anzeiger: Mehrwertsteuer treibt Inflation

Stutzig macht außerdem, dass das „AusgabefĂ€hige Einkommen” inkl. Vermögen, Transfers berechnet wird. Denn unter Vermögen meinen die doch bestimmt das Auto, das Eigenheim etc. und das ist ja nicht so einfach „ausgabefĂ€hig”. Oder meinen die damit Vermögen auf dem Sparbuch etc. ? Ohje, da mĂŒssen meiner Bank ja die TrĂ€nen kommen.

Nichts desto trotz bleibt die Feststellung, dass ich wohl noch einige Überstunden mehr machen muss um auch nur annĂ€hernd in diese Einkommenshöhen vorzudringen. Auch ist mir in meinem Umfeld kaum jemand bekannt, der sich am Anfang des Monats Gedanken darĂŒber machen muss wofĂŒr er knapp € 2.000,– Einkommen ausgibt. Aber vielleicht verkehre ich auch nur in den falschen Kreise ;-)

2 Kommentare

  1. FĂŒr was gibt ein Arbeitsloser 1550 Euro aus? Und wo tauchen die Studenten auf, die pi mal daumen 500 Euro ausgabefĂ€higes Einkommen haben?

    Und wozu macht man erst eine so sinnlose Statistik? Da, wo ich einst 116 Euro gelassen habe, lasse ich dann 118 Euro, also 1,7% Verteuerung durch diese Maßnahme. Wenn ich den evtl. Nachfrageverlust und die damit verbundene Preissteigerung ausklammere, wĂŒrden das beim Spitzen-, Ă€hm normalen Doppelverdiener 76 Euro ausmachen …

    Kommentar by RenĂ© — Mittwoch, 13. 07. 2005 @ 19:39

  2. Ja, aber der Punkt ist, daß bei MwSt., alle zahlen. Auch die, die eigentlich nix haben und dadurch auch keine Möglichkeit von irgendwelchen Steuererleichterungen o.Ă€. profitieren zu können.

    Kommentar by Jean Luc — Samstag, 16. 07. 2005 @ 22:50

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

 

Powered by WordPress | Angepasst von: www.vlad-design.de